Segelrevier
Skipper Hans von der Flexen Hex´n



Segeln Griechenland 

 Mit der Segelyacht ab Kos zu idyllischen Ankerplätzen der griechischen Inseln und typischen Häfen in der Ägäis und der Inselwelt der Kykladen

Das östliche Mittelmeer und die ostgriechischen Inseln sind eines der schönsten und  abwechslungsreichsten Segelreviere der Welt 

Griechenland Kos Kardamena Hafenpromenade


Ich segle seit 1989 im östlichen Mittelmeer.


Ausgangspunkt in  Griechenland ist die Marina von Kos.


Von hier aus erreicht man schnell die umliegenden Inseln wie Pserimos mit einem fantastischen flachen Sandstrand, ideal für kleine Kinder, Kalymnos und die schöne Bucht von Xerokampos auf Leros


Von hier geht es weiter nach Lipsi, mit mehreren kindgeeigneten  Sandstränden. Auf Lipsi bin ich sehr gerne, es hat einen netten kleinen Hafen, eine geradezu italienisch anmutende Hafentaverne, dort gibt´s  immer was zu Sehen und eben die Sandstrände fussläufig oder mit dem Motorroller, Bus oder Taxi schnell erreichbar. Hier gibt es keinen "Massentourismus".


In südöstlicher Richtung liegen die Vulkaninsel Nisyros, Tilos, und die italienisch anmutenden zauberhaften Inseln Chalki, fast unberührt, und Symi, die vom Tagestourismus aus Rhodos tagsüber etwas überlaufen ist, aber abends kehrt Ruhe ein.

Alle Inseln haben kleine Häfen, in denen man sich problemlos mit allem versorgen kann, was man braucht und schöne Buchten zum Ankern und Baden.


Für etwas längere Törns sind die weitgehend unbekannten Inseln der südlichen Ägäis wie Astipalaiia, die kleinen Kykladen südlich von Naxos und einige unbewohnte Inselchen auch gut erreichbar.